»

Auch 2016 war die Firma BDW über vier Tage mit der kompletten Wolking-Gruppe auf der...[mehr]


»

BDW war einer der Sponsoren der internationalen Konferenz „Ptizeprom“, die im Zeitraum...[mehr]


»

Besuchen Sie uns auch auf den weiteren Messen und Veranstaltungen[mehr]


»

Die BDW Feedmill Systems GmbH & Co. KG ist ein junges, aufstrebendes Unternehmen mit...[mehr]


Feedmillanlage Mischfutterwerk 60 t/h, Russland

 

Leistung: Mischfutterwerk 60 t/h, Russland 

Inbetriebnahme: 2015

Land: Russland, Stavropolskij Kraj

In einem alten Betriebsgebäude aus den sowjetischen Zeiten wurde vor kurzem eine hochmoderne Produktionsanlage zur Herstellung von Mischfutter für Broiler realisiert, um die Versorgung des Unternehmens mit eigenem Mischfutter, die Gewährleistung eines geschlossenen Produktionssystems und eine Optimierung der Produktionskosten zu erzielen. Unter Berücksichtig der Gebäudebesonderheiten hat die Firma BDW die konzeptionelle Lösung der neuen Produktion erstellt. Als Rohstoff- und Fertigwarenlager wurden bereits vorhandene Betonzellen integriert. Die Dosierung der Rohstoffe erfolgt auf Waagen mit einem Inhalt von 5.000 und 1.500 kg. Im Werk wird eine horizontale Hammermühle mit einer Leistung von 60 t/h eingesetzt, ebenso sind unterschiedliche Dosiersysteme für  Mikrokomponenten vorgesehen. Nach dem Mischer mit einem Volumen von 10.000 l wird das Produkt weiter auf zwei Pressenlinien mit einer Leistung von je 30 t/h oder in Fertigwarenzellen als Mehlfutter gefördert. Im Mischfutterwerk ist eine thermische Behandlung von pelletiertem Mischfutter vorgesehen. Außerdem wird ein Befettungssystem eingesetzt. Dank diesem System wird eine gleichmäßige Pelletbefettung erzielt. Die automatische Steuerung des technologischen Prozesses des Mischfutterwerkes erfolgt aus der zentralen Schaltwarte. Dabei werden Arbeitsabläufe mit einer Visualisierung dargestellt, wodurch der Betreiber der Anlage den Ablauf bequem kontrollieren und steuern kann. Das moderne Steuerungssystem ermöglicht eine vollständige Warenrückverfolgung der Rohwaren, von der Annahme bis zur Verladung des Fertigproduktes.

Außenansicht